Norddeutscher Verbund für Hoch- und Höchstleistungsrechnen (HLRN)

Im Jahr 2001 vereinbarten die norddeutschen Bundesländer Berlin, Bremen, Hambung, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein in einem Verwaltungsabkommen die gemeinsame Beschaffung und den Betrieb eines verteilten Hochleistungsrechnersystems zur Versorgung der landeseigenen Universitäten und Forschungseinrichtungen mit Rechenkapazität für Wissenschaft und Forschung. Als Betreiberstandorte wurden das ZIB in Berlin und die Leibniz-Universität Hannover in Niedersachsen ausgewählt.

Homepage-Landkarte-18 8 30.png
Von Wolfgang Baumann - Zuse Institute Berlin, CC BY-SA 4.0, Link